Besuch der Theater AG im Staatstheater

Veröffentlicht: 7. November 2017

Das war ein schöner erster Schultag nach den Herbstferien – vor allem für die 11 Teilnehmer der Theater AG aus den Klassen 6-8, die zu Beginn der ersten Pause zusammen mit mir mit dem Bus zum Staatstheater fuhren. „Rico, Oscar und das Herzgebreche“ hieß das zweistündige Stück, was wir uns im Kleinen Haus ansahen. Rico ist tiefbegabt und Oscar hochbegabt, was manchmal ein bisschen Stress verursacht, aber da die beiden sehr gute Freunde sind, kriegen sie das hin. Auch diesmal mussten sie wieder einen Kriminalfall lösen, denn beim Bingo wurde geschummelt und Ricos Mutter wurde erpresst und Oscars Vater hat ihn einfach allein gelassen und es gab noch jede Menge weiteres „Herzgebreche“. Aber Rico und Oscar wissen genau, was eigentlich gut und richtig ist und sorgen mit Hilfe der Erwachsenen dafür, dass dieser Zustand auch wiederhergestellt wird.

Den Theaterkindern der FCSW hat es jedenfalls Spaß gemacht, es gab in er Pause genügend Gesprächsstoff, sie haben über die originellen Bühnenbilder gestaunt und waren beeindruckt von der Menge an Text, den die Schauspieler auswendig können.

Hier noch ein paar Schülerstimmen dazu:

„Man hat die Schauspieler gut verstanden und man hat gut gesehen, wie echte Freundschaft ist.“ Laila Dück

„Ich war zum ersten Mal im Theater und fand es schön. Ich hätte nur noch mehr action gebraucht.“ Leah Davids

„Ich fand die Bühnenumstellung echt gut und den Film in Hintergrund und den Vorhang zwischendurch.“ Michel Wulff

Ein Dankeschön an die Schulleitung, die solche kulturellen Projekte stets unterstützt.

Carina von Quast