Bedürfnis einer „Freien Christlichen Schule Wiesbaden“ in Anlehnung an die Grundsätze der Evangelischen Allianz

Geschichte der FCSW

Gründungsversammlung

Aus den verschiedenen christlichen Gemeinschaften in Wiesbaden, die sich der Evangelischen Allianz angeschlossen haben, haben sich Interessierte und Gründer zusammengefunden, denen eine Bildung auf der Basis christlicher Grundwerte besonders wichtig war und ist.

13. Januar 2003 Gründung

Eintrag des Trägervereins der Freien Christlichen Schule Wiesbaden in das Vereinsregister des Amtsgerichts Wiesbaden.
-> Das Bild rechts ist weit später aufgenommen.

Schuljahr 2003-2004

03. September 2003 Genehmigung der Grundschule

Genehmigung des Schulamtes zur Errichtung einer Ersatzschule in freier Trägerschaft (→ FCSW)
Erste Lehrkraft: Heidrun Graß
Vertretungslehrerin: Birgit Edelmann
Erste Unterrichtsräume in der Baptistengemeinde

05. September 2003 Erste Einschulungsfeier

Erste Einschulungsfeier von sechs Erstklässlern in der Baptisten – Gemeinde Friedrich-Naumann-Straße

Schuljahr 2004-2005

31. August 2004

Einschulungsfeier in der Baptisten-Gemeinde
Gesamtschülerzahl: insgesamt 17 Schüler in zwei Klassen.

Juli/August 2005

Pacht des Grundstückes “Finkenweg 2”, ehemals Kinderwohnheim und Übersiedlerhaus “Taunusfreunde” im Langendellschlag.

Dann Umbauarbeiten im Erdgeschoß zur Errichtung von Klassenräumen zusammen mit vielen Freiwilligen aus den Reihen der evangelischen Allianz.

Das Bild stammt aus einer etwas späteren Zeit.

Ende August 2005

Bezug des Hauses „Taunusfreude“ im Finkenweg 2

Schuljahr 2005-2006

06. September 2005

Einschulungsfeier in der Paul-Gerhard –Gemeinde
Gesamtschülerzahl: insgesamt 45 Schüler in drei Klassen.

Schuljahr 2006-2007

August 2006

Einschulungsfeier in der neuen schuleigenen Aula;
Gesamtschülerzahl: insgesamt 68 Kinder in den Klassen 1 bis 4.
Zuvor standen die Umarbeiten im 1. OG (Klassenräume) und der Aula.

Beginn der Bauarbeiten für die KITA des Sozialwerks der Freien Christengemeinde.

Mai 2006

Schulfest

Oktober 2006

Genehmigung der KITA „Unterm Regenbogen“

November 2006

Konzeptionelle Arbeit zur Sekundarstufe
Voraussichtlicher Start 04.08.2008

Februar 2007

Streich-/Gestaltungarbeiten in der Mensa und dem Treppenhaus mit engagierten Eltern.

April 2007

Umgestaltung des Schulhofes (Spielgeräte, etc.) in ein aktionsreiches Pausengelände.

Juni 2007

Großes Schulfest (FCSW + KITA)

Schuljahr 2007-2008

August 2007 - 85 Schüler

Oktober 2007

Start der Ausbauarbeiten im Keller zur Herstellung weiterer Klassen- und Fachräume.

Januar – April 2008

Vorbereitende Maßnahmen und Arbeiten für den Umbau im Keller

29. Juli 2008 Genehmigung der Sekundarstufe als IGS

Eine neue Schulform, neue Herausforderungen und die Bewährung mit dem Ziel der Anerkennung.

Schuljahr 2008-2009

August 2008 - Start mit der Sekundarstufe

Nach Ende der Umbauarbeiten und dem Eintreffen der Genehmigung startet die Sekundarstufe mit 19 Schülern in Klasse 5+6.

Schuljahr 2009-2010

August 2009

Die neue Klasse 7 zieht in den 1.Stock neben der Klasse 3.
Die Anzahl der Schüler in der Sekundarstufe wächst auf 51 Schüler.

Schuljahr 2010-2011

August 2010

Der neue Schulhof für die Sekundarstufe ist fertig.
Nach intensiver Vorbereitung sind die Räume für die Naturwissenschaften (Physik/Chemie) fertig !
Frau Kaufmann übernimmt die Leitung der Sekundarstufe von Herrn Guggolz.
Herr Baar übernimmt die Geschäftsführung für die FCSW (Gesamtleitung).
Die Anzahl der Schüler in der Sekundarstufe wächst auf 67 Schüler.

Juli 2011 - Sommerfest und Klasse im neuen Raum

Großes Sommerfest an der Schule.
Die Klasse 8 zieht in ihren neuen Raum ein.

Schuljahr 2011-2012

Start in das Schuljahr

Nun lernen schon 183 Kinder zu beinahe gleichen Teilen auf die Grundschule und Sekundarstufe verteilt an der FCSW.

06. September 2011 - Staatliche Anerkennung der Grundschule

Geschafft – Die staatliche Anerkennung der Grundschule ist erreicht.

November 2011

Tag der offenen Tür

Kleinere Umbauarbeiten für die Eingangsstufe

März 2012 – Neuer Laminatboden in der Eingangsstufe

Juni 2012

Großes Sommerfest an der FCSW
Bundesjugendspiele der Grundschule

Schuljahr 2012-2013

Start in das Schuljahr

Da ist er – unser erster 10. Jahrgang. Freudig gehen Schüler und Lehrer zum ersten Mal diesen Weg, welcher die Anstrengungen der letzten Jahre in doppelter Hinsicht abschließen soll.

193 Schüler sind es nun und diesmal mit 111 Schülern der Sekundarstufe hier eine Mehrheit.

Und sonst ...

Neuer Klassenraum für Klasse 6 ist entstanden
Zusätzlich wurde ein weiterer Differenzierungraum geschaffen und der Chemieraum wurde vergrößert.

Und dann ist ja noch das zehnjährige Jubiläum Ende des Schuljahres.

Ende 2012 - Besuch unserer Partnerschule in Texas

Vom 19.10. bis 03.11. konnten endlich auch unsere Schüler der 10. Klasse einmal die Partnerschule der “Covenant Christian Academy High School”, Colleyville, Fort Worth in Texas besuchen. Zuvor waren immer wieder Kinder aus Texas bei uns zu Besuch.

Dezember 2012 - Der erste Teil der ersten Abschlussprüfungen

Die ersten Prüfungen unseres ersten 10er Jahrganges sind die Präsentationsprüfungen.

Zudem finden eine Weihnachtsfeier und Konzerte der Grundschule und Sekundarstufe statt.

Februar 2013

Berufspraktikums der Klasse 9

April 2013 - Elternarbeitseinsatz

Erfolgreicher Eltern-Lehrer-Freunde Arbeitseinsatz.

Juni 2013 10 Jahres-Jubiläumsfeier zum Sommerfest

Großes Jubiläumsfest: 10 Jahre FCSW !

Mit geladenen Gästen aus z.B. Nachbarschaft, Wirtschaft und Lokalpolitik freuen wir uns über das Erreichte. Ein ereignisreiches, anstrengendes Jahr liegt hinter uns.

Juli 2013 Erster Abschlussjahrgang der Sekundarstufe I

Abschlussfeier Klasse 10 in Eltville. (Erster Durchgang in der FCSW)
Abschluss Wirtschaftsführerschein und Leonardo)

Schuljahr 2013-2014

Schulstart mit 203 Schülern

93 Grundschüler und 110 in der Sekundarstufe beginnen das neue Jahr.

Beginn des Endes der Gründungsphase

Nach der ersten Abschlußfeier und 10 Jahres-Jubiläum im letzten Jahr haben wir nun das erste Schuljahr ohne einen neuen Jahrgang und können von den Erfahrungen des Vorjahres bzw. der Vorjahre profitieren. Ziel ist nun die Anerkennung der Sekundarstufe und damit einhergehend die Konsolidierung.

September 2013

Podiumsdiskussion mit Landtagsabgeordneten Vertretern der hessischen Parteien in der Aula
Vorbereitung auf die Landtagswahl

Juli 2014

Abschlussfeier Klasse 10 in der Schule. (2.Durchgang in der FCSW)
Abschluss des IHK Wirtschaftsführerschein – 3. Preis für die FCSW !
Großes Sommerfest!

Schuljahr 2014-2015

09. Februar 2015 Anerkennung der IGS

Staatliche Anerkennung der Sekundastufe (IGS)

Juni 2015 - Erste Realschulprüfungen im Haus.

Schriftliche Abschlussprüfungen wurden auch in den Jahren zuvor von unseren Schülern abgelegt. Im Rahmen des Anerkennungsverfahren wurden diese jedoch unter Leitung der und in der Wilhelm-Heinrich-von-Rhiel Schule in Wiesbaden durchgeführt.

Juli 2015

Abschlussfeier Klasse 10 in der Schule.
Abschluss Wirtschaftsführerschein – 5. Preis für die FCSW !
1. Preis im Leonardo Wettbewerb in der Kategorie Design !
Baugenehmigung für 280 Kinder während des großen Sommerfestes!

Schuljahr 2015-2016

230 Schüler sind ein Höchtstand.

Eine Gesamtschülerzahl von insgesamt 230 Kinder (93 Grundschüler, 137 Sekundarstufe) sind der vorläufige Höhepunkt der Schülerzahl. Die Raumkapazitäten sind restlos erschöpft.

Bis zum Stichtag verlassen je ein Kind aus der Grundschule und Sekundarstufe noch die Schule. Das ändert aber nichts an dem Höchstwert von 228 Schülern zum Stichtag Ende Oktober.
Schuljahr 2016-2017

218 Schüler zum Stichtag (Ende Oktober).

92 Kinder in der Grundschule und 126 in der Sekundarstufe lernen an der FCSW.

Schuljahr 2017-2018

202 Schüler sind ein bemerkenswerter Rückgang der Schülerzahl.

Bedingt durch den Rückgang der staatlichen Schulen zu G9 ging die Schülerzahl deutlich zurück, weil der Versuch der Integration von mehr Schülern in die Gymnasien zu Lasten der IGS von statten ging.

Beginn der ``Entdeckerzeit``

Die Entdeckerzeit ist eine kreative Lernzeit außerhalb des Fachunterrichts, in der die Schüler mit handlungsorientiertem Material die Welt der Mathematik, der Sprachen, der Naturwissenschaften und Technik sowie des Glaubens erkunden können.

Jeweils zur ersten Stunde lernen so die Kinder Eingangsstufe bis zur dritten Klasse nach ihren Interessen. Themenwochen runden das Angebot ab.

Start der Segel AG

Zu Beginn des Schuljahres 2017-2018 beginnt eine Segel-AG mit 10 bis 12 Jugendlichen aus der FCSW. Ziel der AG ist es, den Jugendlichen den Einstieg in Führungsverantwortung und Teamarbeit zu vermitteln sowie die Möglichkeit zu geben, den Sportbootführerschein See zu erwerben. Eine Abschlussfahrt in Kroatien wird prägende Erinnerungen schaffen und erste Zertifikate ermöglichen.

Jeweils zur ersten Stunde lernen so die Kinder Eingangsstufe bis zur dritten Klasse nach ihren Interessen. Themenwochen runden das Angebot ab.

Das neue Etagenkonzept wird sichtbar

Dschungel im ersten Obergeschoss der FCSW

500 Jahre Reformation - Mittelalter an der FCSW

Der Tag der offenen Tür im Jahr 2017 ist ein ganz Besonderer. 500 Jahre Reformation lassen uns einmal das ganze Gelände der FCSW mittelalterlich gestalten. Das ganze Gebäude wird eingehüllt und vermittelt den Eindruck einer mittelalterlichen Feste. Darin gibt es viel Luther und Reformation zu entdecken. Draußen gibt es die Erfahrungen mit einem Schwein über dem Feuer, Marktschreier, Lanzenspielen mit versierten Kämpfern, einem Schmied …

Teilnahme am Pro IGS Tag im Rathaus

Zum ersten Mal nehmen wir als Gesamtschule am Pro IGS Tag im Rathaus teil, auf dem sich auch alle anderen Wiesbadener Gesamtschulen vorstellen und für diese Schulform werben. Damit steht die FCSW auch zum ersten Mal auf einer größeren öffentlichen Bühne außerhalb der Gemeinden.

April 2018: London-Besuch im Rahmen des Englischunterrichtes

Ganz dem Prinzip eines erlebnisrreichen Englischunterrichtes folgend besucht zum ersten Mal der achte Jahrgang London.

Mai 2018: Lebendiger Französisch-Unterricht in Strassburg.

Die Klasse 10 wendet nach beinahe 2 Jahren Sprachunterricht die erworbenen Kenntnisse praktisch an. Dies wird als regelmässige Fahrt geplant.

Juni 2018 - Abschlussfahrt der neuen Segel AG in Kroatien

Der Höhepunkt der neuen Segel AG war vom 12. bis 18. Mai die Abschlussfahrt auf einer 50 Fuss Segelyacht, auf der die Jugendlichen in alle maritimen Aufgaben einer Segelyacht eingewiesen wurden.

Schuljahr 2018-2019

Ernsthafte Herausforderung durch die Schülerzahlen

Mit 180 Schülern zu Beginn des Schuljahres – die sich bis zum Stichtag auf 190 Schüler aus 84 Grund- und 105 IGS-Schülern steigern – steht die Schule vor einer ernsthaften Herausforderung. Diese ist durch intensive Arbeit an den Konzepten und in guter Zusammenarbeit mit den Elternbeiräten gemeistert worden.

Es ist ein Werk des HERRN

Mit dem Start der Erforscherzeit in Fortführung der Entdeckerzeit schreiben wir im Vertrauen auf unseren HERRN das Schulkonzept fort.

Beginn der ``Erforscherzeit``

Die Erforscherzeit ist eine Form des projektorientierten Lernens. Jeweils der vierte Jahrgang setzt so konzeptionell im Jahr zuvor eingeführte Entdeckerzeit fort. Mit dem Ende des siebenten Jahrganges endet auch die Erforscherzeit.

Schuljahr 2019-2020

Die neuen Schulkonzepte sind überzeugend und die Schülerzahlen steigen deutlich

Zum Stichtag sind es 200 Schüler mit 82 Grundschülern und 118 innerhalb der Sekundarstufe.

Einführung konzeptionell abgestimmter Lernpläne

In der Grundform sind die Lernpläne unter verschiedensten Namen schon länger Bestandteil eines zeitgemäßen Unterrichts. Bisher wurde dieses Mittel jedoch individuell verschieden durch die Kollegen genutzt. Unter anderem mit dem Ziel einer besseren Hinführung auf die Oberstufe sind sie nun fest in das Schulkonzept integriert und vereinheitlicht.

Die Corona-Pandemie

Wie alle Schulen in Hessen unterliegen auch wir den drastischen Konsequenzen der Corona-Pandemie und die Schule bleibt für einige Wochen geschlossen. Danach geht das Schuljahr mit vielen innovativen Unterrichtsmethoden und -planungen geht zu Ende.

Schuljahr 2020-2021

Start mitten in der Corona Pandemie

Das Schuljahr startet relativ normal. Doch die Wirkungen der Pandemie sind z.B. durch kleinere aber gleich schöne Einschulungs- und Schulstartfeiern spürbar. Allen ist klar, das Jahr wird nicht normal.

218 Schüler und neue Herausforderungen

Zum Stichtag haben wir 90 Grundschüler und 128 Sekundarstufler. Wie bekommen wir diese Schülerzahl bestmöglich durch die Corona-Pandemie? Gebet und unermüdlicher Einsatz zur Verbesserung des Fernunterrichts sind wichtige Säulen.

Einführung des Faches Gesellschaftslehre

Gesellschaftslehre ist kein neues Fach. Es vereint die Fächer Erdkunde, Geschichte sowie Politik und Wirtschaft in einem fächerübergreifenden Lernbereich.