Goldrausch an der FCSW!

Veröffentlicht: 10. Juli 2012

p1060345
Zumindest im Rahmen der diesjährigen Sommerferienbetreuung.

Wir begaben uns in die 1850er Jahre um „Ein Leben als Goldgräber“ kennenzulernen. Es wurde Gold gesucht, gewaschen, getauscht, manchmal auch gestohlen, Land erworben und mit den Siedlern um Flüsse gekämpft. Das machte ganz schön hungrig und so versorgten wir uns mittags selbst, mit all den Gerichten, die kleine Goldgräberherzen höher schlagen lassen. Nachmittags dann konnte man sich bei Wasserschlachten von den „harten Arbeitsbedingungen“ erholen.
Als zwischendurch die Goldquellen bei uns leer geräumt waren, begaben wir uns (in einer langen, etwas abenteuerlichen Fahrt – wie bei den echten Goldgräbern eben, nach Idar Oberstein, um dort im Bergwerk nach Edelsteinen zu graben. Was für ein Rausch uns dort erwartete!
Es war eine sehr ertragreiche Woche und die Goldgräber konnten mit einem Sack voller Goldnuggets endgültig in die Urlaubszeit starten.