„Der Mai ist gekommen…“

Veröffentlicht: 17. Mai 2016

DSC_0720

 

 

 

 

 

 

… und damit auch wieder ein Besuch im Ludwig Eibach Haus, auf den sich die 9 Mädchen aus Klasse 6 und zwei Mädchen aus Klasse 7 schon sehr gefreut haben. Am 13.5.16, dem Freitag vor Pfingsten, war es soweit. Der Horst-Hammerstein-Saal war wie bei unseren letzten Besuchen gut gefüllt und da wir nun schon zum dritten Mal da waren, gab es auch die eine oder andere Wiedersehensfreude. Auf der Karte, die wir ein paar Tage später bekamen, stand: „Unsere Bewohner freuen sich immer, wenn Sie kommen. Sie sprechen auch Tage danach noch davon…“.

Wir haben von Gott und seiner schönen (Frühlings-)welt gesungen, von Dankbarkeit und Staunen, aber auch davon, dass Gott uns durch schwere Zeiten trägt, dass wir bei ihm Zuflucht finden und dass er Trauer in Freude verwandeln kann.

Es wurde eifrig mitgesungen und geklatscht und zum ersten Mal hat Celina aus Klasse 7 uns dabei bei einigen Lieder ganz großartig auf dem Klavier begleitet. Wir fanden es auch sehr schön, dass von den MitarbeiterInnen des Eibach Hauses viele beim Singen dabei waren und uns so freundliche, persönliche Rückmeldung gegeben haben.

In der kleinen Pause nach dem ersten Teil der Lieder gab es Kekse und Getränke und die Mädchen haben sich mit den BewohnerInnen unterhalten. Teilweise haben sie dabei an vorherige Gespräche angeknüpft, teilweise gab es neue schöne Kontakte. Aber es gab auch einige traurige und nachdenkliche Momente für uns, weil eine Bewohnerin in der Zwischenzeit gestorben war und eine gerade im Krankenhaus liegt.

Am Ende begleiteten ein paar Mädchen noch einige BewohnerInnen zurück auf ihre Zimmer.

Im Advent werden wir uns wiedersehen!

Carina von Quast