Das Innere von Fischen untersuchen

Veröffentlicht: 23. Februar 2020

Fester Bestandteil des Biologieunterrichts in Klasse 6 der letzten Jahre war die Untersuchung eines Fisches von innen. So eine Untersuchung wir auch Präparation oder Sezierung genannt.

Eine Makrele (besitzt leider keine Schwimmblase)

Normalerweise kommt hierbei eine Dorade (Goldbrasse) zum Einsatz. Mitunter bringen aber die Kinder auch andere Fische mit (hier z.B. eine Makrele).

Die Stunde ist für alle Kinder immer wieder ein Highlight. Zuerst sind einige sehr aufgeregt. So ein Fisch hat auch einen sehr eigenen Geruch. Letztlich überwiegt dann aber doch die Faszination und Neugier.
Außerdem lässt es sich auch wunderbar aus sicherer Entfernung zuschauen wie Klassenkameraden den Fisch untersuchen, während selbst Knetfische gebastelt werden können oder ein in Plastik verschlossener Fisch betrachtet werden kann.

Die Knetversion von Fischen für alle denen die Innereien des echten Fisches zu sehr stinken.