Glaubensgrundlage

Die Glaubensgrundlage der FCSW

(Auszug aus der Präambel der Schulsatzung)

Der „Trägerverein Freie Christliche Schule Wiesbaden“ (FCSW) dient der Errichtung und Unterhaltung der privaten christlichen Schule „FCSW“.

In der FCSW sollen junge Menschen nach biblischem Maßstab in ihrer Persönlichkeit gefördert und zu selbständigen, urteilsfähigen und tatkräftigen Menschen erzogen werden, die ihr Leben in der persönlichen Verantwortung vor Gott und im Dienst am Mitmenschen führen. Die Beschäftigung mit der von Gott geschaffenen Natur, den Kulturgütern und der Bibel soll helfen, den Rahmen für eine sinnvolle und zielgerichtete Lebensgestaltung zu finden. Die Förderung der geistigen, musischen sowie handwerklichen und körperlichen Fähigkeiten soll helfen, ein ausgeglichenes und kreatives Leben zu führen und einen verantwortlichen Beitrag im Beruf, in der Gesellschaft, in einer christlichen Gemeinschaft und in der Familie zu leisten. Es soll deutlich werden, dass Sinn und Ziel des Lebens in der Gemeinschaft mit Gott liegen.

Die Schule lebt und arbeitet in Wechselbeziehung mit Eltern und christlichen Gemeinden. Die Lehrer sind aktive Mitglieder einer christlichen Gemeinde. (…) Sie helfen nach ihren Kräften und Möglichkeiten mit, das Schulleben zu gestalten.

a) Die christlichen Werte
Basis des Lernens und des Miteinanders an der Schule ist das Wertesystem des christlichen Glaubens. Ausgehend von der in der Schöpfung verankerten Idee der Würde und des Wertes des Individuums sollen Lehrer und Schüler ihre Stärken und Fähigkeiten zum Nutzen des anderen einsetzen. Dies bedingt Respekt vor der Person und dem Eigentum des anderen ebenso wie vor der eigenen Person, transparente, ehrliche und wahrheitsgemäße Kommunikation, die Entwicklung der Annahme seiner eigenen Person und der des anderen und Beachtung der Regeln für ein konstruktives Miteinander. Die Achtung vor der Schöpfung Gottes vermittelt neben der sozialen auch die ökologische Verantwortung.

b) Die Entwicklung der Schüler
Eigene Fähigkeiten zu erkennen, Ressourcen zu aktivieren und einen eigenverantwortlichen Umgang mit dem Erkannten und Erlernten zu praktizieren sind Grundanliegen der Entwicklung unserer Schüler.