Grundschule

Grundschule

Die Freie Christliche Schule Wiesbaden ist eine vom staatlichen Schulamt Wiesbaden anerkannte Ersatzschule in privater Trägerschaft.

Derzeit besuchen 88 Kinder von der Eingangsstufe (5-jährige) bis zur 4. Klasse die Grundschule.

In die Eingangsstufe können die Kinder bereits mit 5 Jahren eingeschult werden. Das erste Schuljahr kann somit innerhalb von 2 Jahren absolviert werden. Kinder, die vom Alter und ihrer Entwicklung her zur Zeit der Einschulung noch „zwischen den Stühlen“ stehen, haben die Chance, diese Zeit individuell nach ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten zu durchlaufen. Das erste Jahr der Eingangsstufe ist noch sehr spielerisch und experimentell gestaltet. Hier sollen die Grundlagen zum selbständigen Lernen, wie Sozial- und Handlungskompetenz, erlangt und vertieft werden. Im 2. Halbjahr des ersten Eingangstufenjahres erlernen die Kinder unter anderem die Zahlen 1-10 und einen Teil der Buchstaben. Bei dem Schreibprojekt Buchstaben agieren Kinder aus der 1. Klasse als Paten.

Die FCSW legt großen Wert auf den Erwerb von Fremdsprachen. Aus diesem Grund wird bereits in der Eingangsstufe den Kindern die englische Sprache nahe gebracht. Während anfangs der Schwerpunkt auf dem Sprechen und spielerischen Erlernen der Sprache liegt, kommt in den oberen Klassen der Schriftspracherwerb hinzu. Im Austausch mit einer Partnerschule in Texas/USA setzen die Kinder das Erlernte in entstandenen Brieffreundschaften um.

Präsentationen vor der Klasse/Gruppe in Form von Referaten, Buchpräsentationen oder Gestaltung des Schulgottesdienstes werden gezielt eingesetzt und ausgebaut zur Förderung der Präsentationskompetenz.

Jahrgangsübergreifendes Arbeiten ist ebenfalls ein großer Schwerpunkt der FCSW. Kinder können je nach Leistungsstand in den Hauptfächern auch am Unterricht der nächst höheren Klasse teilnehmen.

In wöchentlichen AG´s (Arbeitsgemeinschaften) und halbjährlich stattfindenden Projektwochen wird in gemischten Jahrgangsgruppen unterrichtet. Des Weiteren bestehen Patenschaften zwischen Schulanfängern und älteren Kindern. Der regelmäßige Austausch zwischen jüngeren und älteren Schülern soll die Sozialkompetenz und die Verantwortungsbereitschaft fördern.

Die FCSW bietet den Eltern eine Nachmittagsbetreuung bis 17 Uhr an. Darin enthalten sind Mittagessen, Hausaufgabenzeit, freiwillige Teilnahme an AG´s und freie Spielzeiten.