Schulsozialarbeit

„Seht, dieses ganze Land übergebe ich euch. Zieht hinein und nehmt es in Besitz! Es ist das Land, das ich euch … zugesagt habe.“ Gott  (Die Bibel, 5. Mose 1,8)

„…Lass uns landeinwärts gehn,
wo die kleinen Kräuter die Erde verankern.
Ich will einen festen Boden,
grün, aus Wurzeln geknotet wie eine Matte.
Zersäge den Baum,
nimm Steine und bau mir ein Haus (…)
Ein Haus
neben einem Apfelbaum
oder einem Ölbaum,
an dem der Wind
vorbeigeht
wie ein Jäger, dessen Jagd uns nicht gilt.“

Hilde Domin


Schulsozialarbeit an der FCSW

bedeutet…

–      Neuland entdecken
–      Wege gemeinsam finden und gehen
–      kreativ sein
–      auf festem Grund ein Haus bauen, das Schutz bietet
–      immer wieder ein Apfelbäumchen pflanzen

 

Eindrücke aus unserer Arbeit:

–      Soziales Kompetenztraining für die Klasse 5 – mit einer wöchentlichen Doppelstunde für das gesamte Schuljahr im Stundenplan verankert.

–      Präventionsangebote für die Klassen 6-9

  • Soziales Kompetenztraining Klasse 6 und 7 je eine Doppelstunde pro Woche mit Schwerpunkt auf dem Erlernen von Schlüsselqualifikationen und Konfliktlösungsstrategien
  • Krisenintervention
  • Begleitung und Beratung von Schülerinnen und Schülern bei Konflikten im Klassenverband und persönlichen oder familiären Problemen, die sich im Schulalltag bemerkbar machen.
  • Beratung und Unterstützung von Eltern bei allgemeinen Erziehungsfragen, Verhaltensauffälligkeiten des Kindes und bei Informationsbedarf zu Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen
  • Schulorientierte Netzwerkarbeit; Kontakt zu Beratungsstellen und Einrichtungen der Jugendhilfe

„Gott du bist uns voraus
und lässt uns dich nicht binden.
Gefährte der Wandernden
lock uns,
und wir werden es wagen,
über das hinauszugehen,
was wir festgelegt haben.
Neuland werden wir entdecken
und andere Horizonte.“                     Karl Barth