Sekundarstufe

Profil

Die Sekundarstufe I der FCSW arbeitet seit ihrer Genehmigung durch das Staatliche Schulamt im Sommer 2008 als integrierte Gesamtschule (IGS). Nach der Grundschule besuchen unsere Schüler die FCSW in der Klassenstufe 5 in einem gemeinsamen Klassenverband.

In der integrierten Gesamtschule wird das Bildungsangebot der in ihr zusammengefassten Schulform integriert und das Bildungsangebot der Mittelstufe des gymnasialen Bildungsganges auf die Jahrgangsstufen 5-10 umgesetzt. Dies wird mit einem integrierten Ansatz mit Grund- und Erweiterungskursen erreicht.

Die Differenzierung im Unterricht erfolgt durch Binnendifferenzierung. Das heißt, dass Schüler mit Grundkurseinstufung einen Ausgleich in Form von angepasster Aufgabenstellung an den Stellen erhalten, wo der gymnasiale Lehrplan über den mittleren Bildungsgang der Realschule hinausgeht.
Der Vorteil der Differenzierung liegt darin, dass ein Schüler ohne Wechsel einer Klasse bei entsprechender Leistung umgestuft werden kann.

Die FCSW legt großen Wert auf den Erwerb von Fremdsprachen. Die Schüler sollen sich als Teil eines europäischen und weltweiten Netzes verstehen und die entsprechenden sprachlichen Fähigkeiten herausbilden. Der bereits in der Eingangsstufe der Grundschule begonnene Englischunterricht bildet eine gute Grundlage für den Erwerb der Sprachkompetenz in Englisch, die bei uns an erster Stelle steht. Neben Englisch wird ab der Klassenstufe 7 Spanisch und Französisch unterrichtet.

Besonders im naturwissenschaftlichen Bereich werden die Schüler dazu erzogen, durch eigene Versuche ihre Beobachtungsfähigkeit weiter zu entwickeln und die Herleitung von Schlussfolgerungen einzuüben.

Die FCSW strebt eine Vielfalt an Praktika (Betriebs- und Sozialpraktika) an. Zu nennen sind hier zum Beispiel die 2-wöchigen Betriebspraktikum in der 8. und 9. Klasse. Begleitend dazu werden die Schüler zu sozialen Tätigkeiten außerhalb der FCSW angehalten, über die sie ein Portfolio führen. Dadurch sollen Neigungen und Fähigkeiten für die anstehende Berufs- bzw. Studienwahl der Schülerinnen und Schüler entdeckt und gefördert werden.

Der Aufbau von lokalen und internationalen Schulpartnerschaften ist von der FCSW gewünscht und eingeplant.